Dekra warnt vor Unfällen durch falsch montierte Reifen

Betroffen sind vor allem Niederquerschnitts- und Hochgeschwindigkeitsreifen

Stuttgart (dapd). Die Sachverständigenorganisation Dekra warnt "vor schweren Verkehrsunfällen durch Fehler bei der Reifenmontage". Betroffen seien vor allem die im Trend liegenden Niederquerschnitts- und Hochgeschwindigkeitsreifen sowie die pannensicheren Runflatreifen.

"Für die Montage und Demontage dieser Pneus sind spezielles Wissen und moderne Montiermaschinen erforderlich, sonst kann der Reifen bei Montagearbeiten stark beschädigt werden", erläutert Dekra-Reifenexperte Franz Nowakowski in Stuttgart. Er fügt hinzu: "Solche Schäden durch veraltete Maschinen oder Montagefehler sind besonders gefährlich, denn sie sind von außen meist nicht zu erkennen."

Nach Angaben des Wirtschaftsverbands der deutschen Kautschukindustrie (wdk) ist eine Spezialmontage bei einer steigenden Anzahl von Reifen erforderlich. Nowakowski empfiehlt Autofahrern deshalb, für die Reifenmontage ausschließlich qualifizierte Fachbetriebe aufsuchen. Erkennbar seien geeignete Montiermaschinen am Siegel des Verbandes. Bescheinige zudem eine Urkunde, dass der Monteur an einem Speziallehrgang zur Montage dieser Reifen erfolgreich teilgenommen habe, laufe der Service rund, sagt Nowakowski.

(aus Freie Presse Sachsen)


 

 

Zurück

 

Home ::  Über uns :: Unser Service :: wertvolle Tipps :: Reifenhersteller ::  Wegbeschreibung ::  Reifentests :: Produktion
 
 
Copyright © 2014 - Reifen Milbrandt GmbH - Impressum - Datenschutzerklärung